Marktführer in der NEXT Economy ausfindig machen

Unternehmen, die disruptive Technologien (New EXceptional Technologies, „NEXT“) entwickeln, könnten künftig in dem von wenig Wachstum geprägten Umfeld das Wachstum antreiben

Seit Jahrzehnten erzielen innovative Unternehmen mit disruptiven Ideen an den Aktienmärkten beachtliche Erfolge, indem sie als Herausforderer für Branchen auftreten, die an Traditionen festhalten und sich nicht auf neue Entwicklungen einstellen können oder wollen.

In den 1980er Jahren stockten Pharmaunternehmen ihre Forschungsbudgets massiv auf, um den Kampf gegen die tödlichsten Krankheiten der Welt zu intensivieren. Im Zuge der digitalen Revolution in den 1990er Jahren entwickelten Unternehmen wie Microsoft und Intel die nötige Soft- und Hardware für die PC-Revolution. In den 2000er Jahren veränderten neue Unternehmen wie Google und Amazon.com grundlegend die Art und Weise, wie die Menschen nach Informationen suchen oder Waren einkaufen.

Das Innovationstempo ist auch in den 2010er Jahren robust. Man stelle sich einmal vor: Wer hätte noch vor gar nicht allzu langer Zeit geglaubt, das eigene Haussicherheitssystem vom Handy aus steuern oder in einem Auto mitfahren zu können, in dem kein Mensch am Steuer sitzt?

Dies ist die NEXT Economy – die von bahnbrechenden neuen Technologien geprägte Wirtschaft. Unternehmen, die in dieser völlig neuartigen Welt eine führende Rolle spielen, entwickeln neueste disruptive Produkte und Dienstleistungen, die von Verbrauchern nachgefragt und genutzt werden – wann und wo immer, sie diese brauchen. Sie sind auch die potenziellen Marktführer – die neuen Wachstumsunternehmen, die in einem von wenig Wachstum geprägten Umfeld erhebliche Zugewinne erzielen.

Um diese Unternehmen zu identifizieren, ist es von Vorteil, die sechs Hauptthemen der NEXT Economy genauer zu betrachten:

On-Demand-Verbrauch
Bis Apple im Jahr 2007 das iPhone auf den Markt brachte, waren Mobiltelefone für ihre Nutzer in erster Linie eine praktische Möglichkeit, von unterwegs zu telefonieren. Seitdem hat sich viel getan: Verbraucher nutzen ihre Smartphones heute, um Filme herunterzuladen, Musikbibliotheken zu erstellen,  Fahrdienste zu nutzen und sich mit Freunden zu vernetzen. Es gibt mittlerweile rund 5 Milliarden Handynutzer, was einer weltweiten Marktdurchdringung von 66% entspricht.1 In den USA nutzen Erwachsene durchschnittlich fast sechs Stunden pro Tag digitale Medien, mehr als die Hälfte der Zeit mit einem mobilen Gerät.2

Der globale Verbraucher
Große, junge Bevölkerungsgruppen mit steigenden verfügbaren Einkommen schaffen – insbesondere in Schwellenländern – eine erhebliche Nachfrage nach hochwertigen Premium-Produkten. Sie kaufen überwiegend online ein und sind über soziale Medien im Großen und Ganzen gut erreichbar. Unternehmen, die für Begeisterung bei den Verbrauchern sorgen und E-Commerce-Plattformen mit überlegenem Vertriebskanälen entwickeln, werden am meisten davon profitieren.

Ein Unternehmen, das stark vom globalen Verbraucher und On-Demand-Themen profitiert, ist MercadoLibre – mit 267 Millionen Nutzern im Jahr 2018 die führende E-Commerce-Plattform in Lateinamerika.3 MercadoLibre mit Sitz in Argentinien betreibt auch das größte Netzwerk des Landes für Online-Bezahlung, eine Kreditsparte und ein Unternehmen für Immobilienangebote. Mit diesen miteinander verflochtenen Geschäftsteilen erwirtschaftet das Unternehmen breit gestreute Umsatzströme und erreicht eine hohe Kundenbindung.

Unternehmenstechnologien
Eine bedeutende Strategie für die Verbesserung des Kundenerlebnisses besteht darin, digitale Nutzerdaten zu sammeln und zu analysieren. Es werden zwar täglich exponentiell mehr Daten erzeugt, analysiert wird davon aber nur ein kleiner Bruchteil. Aus diesem Missverhältnis ergeben sich Möglichkeiten für Unternehmen, diese Daten auszuwerten und zu speichern, Geschäftsmodelle anzupassen und zeitnah Kundenlösungen bereitzustellen. Führende Anbieter im Bereich der Cloud-Technologie wie Amazon.com und Microsoft bieten effizienten Zugang zu einer hohen Rechenleistung.

Digitaler Zahlungsverkehr
Wenn man in ein Café geht, kann man feststellen, wie viele Kunden selbst Kleinbeträge von wenigen Euro per Kreditkarte oder Handy anstatt bar bezahlen. Digitale Zahlungen nehmen parallel zum On-Demand-Verbrauch zu, eine neue Entwicklung, die enorme Anlagemöglichkeiten bietet. Niedrige Eintrittshürden, praktisch im Gebrauch und hohe Sicherheit sind die wesentlichen Faktoren, die diesen Trend unterstützen. In China, das wahrscheinlich das erste bargeldlose Land der Welt sein wird, haben mobile Zahlungen im Jahr 2017 die Marke von USD 16 Bio. überschritten und waren damit 50-mal so hoch wie in den USA.2

Adyen, ein führendes europäisches Unternehmen für die Verarbeitung von Zahlungen mit einem Volumen von EUR 159 Mrd. im Jahr 2018 verkörpert die Themen digitale Zahlung und Unternehmenstechnologien. Das Unternehmen arbeitet seit 2011 rentabel, zählt unter anderem Schwergewichte wie Uber und Facebook zu seinen 3500 Kunden und expandiert nun in Schwellenländer.4

Mobilität und Autonomie
Die Autos, die wir fahren, und die Art und Weise, wie wir von A nach B gelangen, verändern sich rasant. Elektrofahrzeuge schienen vor gerade einmal zehn Jahren noch Zukunftsmusik zu sein, streiten heute aber mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor erbittert um die Gunst der Käufer. Fahrzeugrufdienste und Vermittler von Mitfahrdiensten wie Uber und Lyft gefährden die Zukunft von Taxis.

Eine neue Generation der Robotertechnik kombiniert künstliche Intelligenz mit Geräten für virtuelle Realität und unterstützt auf diese Weise Fortschritte im Bereich der Technologien für autonomes Fahren. Fahrzeugrufdienste und autonomes Fahren heben die Mobilität auf eine neue Stufe, schaffen ein neues Ökosystem, das es eines Tages überflüssig machen könnte, ein eigenes Auto zu besitzen oder zu nutzen.

Gesundheitstechnologie und Behandlungsmethoden
Zudem drückt die Robotik dem Gesundheitswesen ihren Stempel auf. Das Unternehmen Intuitive Surgical, ein Vorreiter im Bereich der Roboterchirurgie, hat ein System entwickelt, das Software, Hardware und Optik kombiniert und Ärzte in die Lage versetzt, von einer entfernten Konsole aus roboterunterstützte Operationen durchzuführen. Dieses System findet bei Routineoperationen, etwa bei Leistenbrüchen, in den USA zunehmend Verwendung und wird auch in Europa und Asien besser angenommen.

Die Bedeutung von Technologie im Gesundheitswesen geht aber deutlich über die Robotik hinaus. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Fortschritte bei technologischen Plattformen führen zu einer beispiellosen Zahl innovativer neuer Biopharmazeutika und Diagnosetools, die auf bedeutende bislang unerfüllte medizinische Bedürfnisse eingehen. Im biopharmazeutischen Bereich sind zwei Gebiete besonders vielversprechend: die Immunonkologie, ein therapeutischer Ansatz, der das eigene Immunsystem des Patienten dazu nutzt, Krebszellen zu erkennen und zu vernichten, und die Gentherapie, bei der anstelle fehlender oder geschädigter Gene modifizierte Gene in Zellen eingepflanzt werden, um genetische Defekte und Störungen zu beseitigen. Im Diagnosebereich revolutioniert die Gensequenzierung der nächsten Generation die biologische und medizinische Forschung sowie die Entwicklung von Behandlungen.

Fokus auf Wachstum in der NEXT Economy
Seit 50 Jahren identifiziert Jennison Associates, der fundamental orientierte Aktienmanager von PGIM, mit Erfolg Unternehmen, die an der Schwelle zu einer bahnbrechenden Transformation ihrer Branche stehen, und investiert frühzeitig in diese, um die langfristigen Renditen zu optimieren. Die Investmentphilosophie der Firma wurzelt im fundamentalen Research, mit dem sie Unternehmen ausfindig macht, die den strukturellen Wandel in ihren Branchen vorantreiben, nachhaltige Wettbewerbsvorteile aufbauen und ihre Umsätze beständig steigern. Da die NEXT Economy immer stärker Fuß fasst, ist Jennison entschlossen, an diesem Ansatz festzuhalten, und ist zuversichtlich, dass die eigenen versierten und erfahrenen Investmentmanager auch in Zukunft die neue Generation der Marktführer aufspüren werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter pgimfunds.com/nexteconomy

1Quelle: Statista; Daten für 2018.
2Quelle: Kleiner Perkins: „Internet Trends 2018“; Stand: 30. Mai 2018.
3Quelle: MercadoLibre, Stand der Daten: 31. Dezember 2018.
4Quelle: Adyen; Stand der Daten: 31. Dezember 2018.

 

Nur für professionelle Anleger. Anlagen sind grundsätzlich mit Risiken verbunden, darunter das Risiko eines eventuellen Kapitalverlusts.

Diese Werbung für Finanzprodukte wird von PGIM Limited herausgegeben, die durch die britische Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert wird (FCA-Registernummer 193418). Im Vereinigten Königreich werden die Geschäftstätigkeiten durch PGIM Limited ausgeführt, eine indirekte, 100%-ige Tochtergesellschaft von PGIM, Inc. („PGIM“ und der „Anlageverwalter“). Diese Unterlagen werden von PGIM Limited herausgegeben und richten sich ausschließlich an Personen, die professionelle Kunden im Sinne der Richtlinie 2014/65/EG (MiFID II) sind und für eigene Rechnung, für Dachfonds oder für Anleger mit Verwaltungsmandat anlegen. PGIM Limiteds eingetragener Geschäftssitz ist in Grand Buildings, 1-3 Strand, Trafalgar Square, London, WC2N 5HR, Vereinigtes Königreich. PGIM ist die wichtigste Vermögensverwaltungssparte von Prudential Financial, Inc. (PFI), einer Gesellschaft, die in den Vereinigten Staaten errichtet wurde und dort ihren Hauptgeschäftssitz hat. Das US-amerikanische Unternehmen PFI ist in keiner Weise mit Prudential plc, einer in Großbritannien eingetragenen Gesellschaft, assoziiert.

Verweise auf bestimmte Wertpapiere und deren Emittenten dienen lediglich der Veranschaulichung und sind nicht als Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf dieser Wertpapiere bestimmt und dürfen nicht als solche ausgelegt werden. Die in diesem Dokument genannten Wertpapiere werden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung möglicherweise nicht im Portfolio gehalten. Falls sie Bestandteil des Portfolios sind, wird nicht zugesichert, dass sie auch weiterhin gehalten werden.

Die hierin zum Ausdruck gebrachten Ansichten sind die der Anlageexperten von Jennison Associates zu dem Zeitpunkt, als die Kommentare getätigt wurden, spiegeln deren aktuelle Meinungen möglicherweise nicht wider und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Weder die hierin enthaltenen Informationen noch die ausgedrückten Meinungen verstehen sich als Anlageberatung, Angebot zum Verkauf oder Aufforderung zum Kauf hierin erwähnter Wertpapiere. Weder PFI noch deren verbundene Unternehmen oder ihre lizenzierten Vertriebsexperten erbringen eine Steuer- oder Rechtsberatung. Kunden sollten sich bezüglich ihrer besonderen Situation von ihrem Rechtsanwalt, Buchhalter und/oder Steuerexperten beraten lassen.

Bestimmte Informationen in diesem Kommentar stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als zuverlässig angesehen werden; für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Informationen übernehmen wir jedoch keine Garantie. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung (oder einem früheren Datum, das angegeben ist) und können ohne Vorankündigung geändert werden. Der Manager ist nicht verpflichtet, solche Informationen vollständig oder teilweise zu aktualisieren, und übernimmt kein ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung oder Garantie für ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit.

Etwaige hierin wiedergegebene Projektionen oder Prognosen können sich jederzeit ändern. Die tatsächlichen Daten werden wahrscheinlich von diesen abweichen und hierin möglicherweise nicht wiedergegeben. Projektionen und Prognosen sind mit einer hohen Unsicherheit verbunden. Dementsprechend sind Projektionen und Prognosen lediglich als repräsentativ für ein breites Spektrum von möglichen Ergebnissen anzusehen. Projektionen oder Prognosen werden auf der Grundlage von Annahmen geschätzt, könnten umfassend korrigiert werden und können sich erheblich ändern, wenn sich die wirtschaftlichen und Marktbedingungen verändern.

© 2019 Prudential Financial, Inc. („PFI“) mit Sitz in den USA und ihre verbundenen Unternehmen. PGIM und das PGIM-Logo sind weltweit in zahlreichen Ländern registrierte Dienstleistungsmarken von PFI und ihren verbundenen Unternehmen.

For compliance use only1021561-00002-00 Ed. 05/2019